Zum Hauptinhalt springen

Heimleiter hat gekündigt

Am letzten Dienstag hat Walter Dürst, Geschäftsleiter des Seelandheims, gekündigt – für den Verwaltungsrat überraschend.

«Interne Widerstände»: Seeland-Heimleiter Markus Dürst, hier bei seinem Stellenantritt im April 2012, räumt seinen Posten. Er ist ab sofort freigestellt.
«Interne Widerstände»: Seeland-Heimleiter Markus Dürst, hier bei seinem Stellenantritt im April 2012, räumt seinen Posten. Er ist ab sofort freigestellt.
BT

Geschäftsleiter Walter Dürst ist ab sofort freigestellt. Als Gründe für seine Kündigung nennt er «interne Widerstände und die seit längerer Zeit andauernde Kritik von einzelnen Mitarbeitenden». Zudem habe ihm der Artikel im «Bieler Tagblatt» vom Samstag, 26. November, zugesetzt.Darin hatten Kaderleute schwere Vorwürfe gegen Dürst erhoben. Dieser kommuniziere nicht, sondern ordne nur an. Es war zu zahlreichen Entlassungen und Kündigungen im Kader gekommen. Zudem erhielten langjährige Mitarbeitende Änderungskündigungen mit massiven Lohneinbussen. Weiter wurde die Finanzpolitik kritisiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.