Zum Hauptinhalt springen

Hausbesetzer an der Steigerhubelstrasse

In der Nacht auf Montag wurde die Liegenschaft an der Steigerhubelstrasse 120 besetzt. Nach Verhandlungen mit der Kirchgemeinde sind die Besetzer gestern Abend wieder aus dem Haus ausgezogen.

Das Pfarrhaus als neues Zuhause? Das Kollektiv Steigerhubel möchte im Haus an der Steigerhubelstrasse 120 bleiben.
Das Pfarrhaus als neues Zuhause? Das Kollektiv Steigerhubel möchte im Haus an der Steigerhubelstrasse 120 bleiben.
Susanne Keller
Zwei Mitglieder des Kollektivs Steigerhubel vor dem am Montag besetzten Haus.
Zwei Mitglieder des Kollektivs Steigerhubel vor dem am Montag besetzten Haus.
Ralph Heiniger
Das Kollektiv: «Wir haben gutmütige und friedliche Absichten.»
Das Kollektiv: «Wir haben gutmütige und friedliche Absichten.»
Ralph Heiniger
1 / 6

Einige Zeit stand das Haus an der Steigerhubelstrasse 120 leer. Die Liegenschaft ist ein ehemaliges Pfarrhaus und gehört der reformierten Kirchgemeinde. In der Nacht auf gestern hat das Kollektiv Steigerhubel um Jorge Cornejo das Haus besetzt. Einige der knapp 20 Mitglieder dieses Kollektivs lebten vorher 23 Jahre an der Sulgenbachstrasse, in der ehemaligen ungarischen Botschaft (wir berichteten).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.