Zum Hauptinhalt springen

Happy End für ein Hundequartett

Die vier Welpen, die im November in Belp ausgesetzt wurden, haben ein neues Zuhause gefunden.

Die vier Appenzeller Mischlinge sind wohlauf.
Die vier Appenzeller Mischlinge sind wohlauf.

Eigentlich hatte der Landwirt den Polizeiposten in Belp betreten, um als Opfer auszusagen. Immerhin waren drei Tage zuvor vier Welpen von seinem Hof verschwunden. Spaziergänger hatten sie anschliessend an der Viehweidstrasse in Belp aufgelesen. Weil die Tiere offensichtlich ausgesetzt worden waren, erliess die Polizei in der Folge einen Zeugenaufruf. Zuallererst nahmen die Polizisten den Landwirt als Täter wahr. In einem zweistündigen Verhör konnte er sie jedoch von seiner Unschuld überzeugen. Das zeigte sich allein daran, dass er die Welpen tags darauf zurückholen konnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.