Zum Hauptinhalt springen

Gurlitt-Erbe: Neue Werke aufgetaucht

Die dem Kunstmuseum Bern vermachte Gurlitt-Sammlung ist noch umfangreicher als gedacht. Auch die neu entdeckten Werke werden nun auf Raubkunst untersucht.

Denkbar ist, dass die gefundenen Kunstwerke von Gurlitts österreichischem Haus in seine Münchner Wohnung gebracht wurden: Das Namensschild von Cornelius Gurlitt an seinem Haus in Salzburg.
Denkbar ist, dass die gefundenen Kunstwerke von Gurlitts österreichischem Haus in seine Münchner Wohnung gebracht wurden: Das Namensschild von Cornelius Gurlitt an seinem Haus in Salzburg.
dpa
Ein ganzes Leben hatte er damit verbracht, möglichst kein Aufsehen zu erregen: Cornelius Gurlitt im November 2013.
Ein ganzes Leben hatte er damit verbracht, möglichst kein Aufsehen zu erregen: Cornelius Gurlitt im November 2013.
Babirad Picture
...sowie von Marc Chagall lagerten neben Müll in der Wohnung von Cornelius Gurlitt.
...sowie von Marc Chagall lagerten neben Müll in der Wohnung von Cornelius Gurlitt.
2014 ProLitteris, Zürich, Keystone
1 / 44

Die mit der Sicherung des Nachlasses betrauten Beamten haben weitere Kunstwerke in der Münchner Wohnung des Kunstsammlers Cornelius Gurlitt gefunden. Darunter sollen sich gemäss einer Medienmitteilung eine Skulptur, die Edgar Degas zugeschrieben wird, und eine Marmorskulptur, die aus der Hand des französischen Künstlers Auguste Rodin stammen könnte, befinden. Genaueres soll eine Bestandsaufnahme ergeben, die derzeit von mehreren Experten durchgeführt wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.