Zum Hauptinhalt springen

Am Stadtpräsidium scheiden sich die RGM-Geister

Das Rot-Grün-Mitte-Bündnis muss noch länger darüber debattieren, wie man ins Rennen um das Berner Stadtpräsidium steigen will. Noch ist keine der drei Parteien bereit, auf eine Kandidatur zu verzichten.

Christoph Hämmann
CVP-Gemeinderat Reto Nause gab am Montag (15.08.2016) seiner Kandidatur fürs Berner Stadtpräsidium bekannt.
CVP-Gemeinderat Reto Nause gab am Montag (15.08.2016) seiner Kandidatur fürs Berner Stadtpräsidium bekannt.
Stefan Anderegg
Neben SVP-Nationalrat Erich Hess...
Neben SVP-Nationalrat Erich Hess...
Andreas Blatter
...ist auch der Berner Stadtrat Erich Lehmann Teil des SVP-Dreiertickets.
...ist auch der Berner Stadtrat Erich Lehmann Teil des SVP-Dreiertickets.
Auch Ursula Wyss (SP) will Stadtpräsidentin werden.
Auch Ursula Wyss (SP) will Stadtpräsidentin werden.
Urs Baumann
Ebenso Franziska Teuscher (GB). Sie wurde bereits im März offiziell nominiert (16.3.).
Ebenso Franziska Teuscher (GB). Sie wurde bereits im März offiziell nominiert (16.3.).
Keystone
Alec von Graffenried (GFL) gab am 27.1.2016 seine Kandidatur fürs Berner Stadtpräsidium bekannt, am 15.3. nominierte ihn seine Partei.
Alec von Graffenried (GFL) gab am 27.1.2016 seine Kandidatur fürs Berner Stadtpräsidium bekannt, am 15.3. nominierte ihn seine Partei.
Beat Mathys
Alexandre Schmidt (FDP), Direktor für Finanzen, Personal und Informatik der Stadt Bern, wurde von seiner Partei am 25. April ebenfalls nominiert.
Alexandre Schmidt (FDP), Direktor für Finanzen, Personal und Informatik der Stadt Bern, wurde von seiner Partei am 25. April ebenfalls nominiert.
BZ Archiv
Stefan Theiler (parteilos) bewarb sich ebenfalls für das Amt des Stadtpräsidiums. Er zog seine Kandidatur aber am 17. November zurück.
Stefan Theiler (parteilos) bewarb sich ebenfalls für das Amt des Stadtpräsidiums. Er zog seine Kandidatur aber am 17. November zurück.
zvg
1 / 10

«Team Franziska Teuscher: Achtung, fertig, los!» Gleich zu Beginn ihrer Versammlung zeigten die Mitglieder des Grünen Bündnisses (GB) der Stadt, worum es ihnen am Mittwochabend ging. Nachdem Parteipräsidentin Stéphanie Penher und Stadträtin Leena Schmitter wie Gemeinderätin Teuscher selber deren Wirken gebührend gewürdigt hatten, wurde Teuscher einstimmig als Kandidatin für den Gemeinderat und für das Stadtpräsidium nominiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen