Zum Hauptinhalt springen

Grüne Perfektionistin mit Vorbildfunktion

In den acht Jahren als Gemeinderätin hat Regula Rytz (GB) unter anderem den umgebauten Bahnhofplatz eröffnet, Tramprojekte aufgegleist und unzählige Verkehrsberuhigungen umgesetzt. Im Nationalrat will sich die 50-Jährige weiter für Bern einsetzen.

Die DVD «50 Jahre Umbau Bahnhof Bern» nimmt sie mit in ihr neues Büro. «Übers Ganze gesehen habe ich einen Mosaikstein zur Bahnhofsgeschichte beigetragen», sagt sie.
Die DVD «50 Jahre Umbau Bahnhof Bern» nimmt sie mit in ihr neues Büro. «Übers Ganze gesehen habe ich einen Mosaikstein zur Bahnhofsgeschichte beigetragen», sagt sie.
Urs Baumann
November 2004: Die gebürtige Thunerin wird knapp gewählt.  Die Nach- zählung bringt ein noch knapperes Ergebnis, aber die Bestätigung.
November 2004: Die gebürtige Thunerin wird knapp gewählt. Die Nach- zählung bringt ein noch knapperes Ergebnis, aber die Bestätigung.
Urs Baumann
August 2010: Einer von mehreren Auftritten mit orangem Gwändli oder Bauhelm: Letzte Schienen für das Tram Bern-West werden verlegt.
August 2010: Einer von mehreren Auftritten mit orangem Gwändli oder Bauhelm: Letzte Schienen für das Tram Bern-West werden verlegt.
Andreas Blatter
1 / 4

Über die Festtage war sie täglich im Büro, hat aufgeräumt und sich von Mitarbeitenden verabschiedet. Wer mit ihr über ihre acht Jahre im Gemeinderat spricht, dem legt sie eine persönliche Schlussbilanz auf sechs Seiten vor. Unter «Übersicht Highlights und Meilensteine (Auswahl)» sind auf drei Seiten fein säuberlich Dutzende Projekte aufgeführt. Bis zum letzten Amtstag bestätigt Regula Rytz ihren Ruf: denjenigen einer Krampferin mit Hang zum Perfektionismus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.