Grüne lancieren Wahlkampf

Köniz

Gemeinsam 2 Sitze mehr: Die Grünen und die Jungen Grünen wollen im Parlament vorwärtsmachen.

Hansueli Pestalozzi soll für die Grünen das Könizer Gemeindepräsidium erobern.

Hansueli Pestalozzi soll für die Grünen das Könizer Gemeindepräsidium erobern.

(Bild: zvg)

Stephan Künzi

5 Parlamentssitze für die Mutterpartei, 2 Parlamentssitze für die Jungpartei: Dieses Ziel formulierten die Könizer Grünen am Freitag mit Blick auf die Gemeindewahlen im September. Sie wollen damit je um einen Sitz zulegen, und das, so hielten sie vor den Medien fest, liege durchaus im Bereich des Möglichen.

Im Gemeinderat dagegen streben die Grünen mit 1 Sitz den Status quo an. Umso mehr möchten sie nun erreichen, was ihnen vor vier Jahren im Wahlkampf gegen die SVP misslang: Hansueli Pestalozzi soll für sie das Gemeindepräsidium erobern.

Inhaltlich schlugen die Grünen bereits erste Pflöcke ein. Sie forderten mehr Busse auf der Linie 10 und mehr Lobbying für die Verlängerung der RBS-Linie von Bern nach Köniz, dazu mehr Velowege, auch wenn dafür Autospuren geopfert werden müssten. Weiter sprachen sie sich für Siedlungen auf der Autobahn im Wangental aus. Genauso klar wandten sich gegen die Spez-Sek-Klassen am Gymnasium Lerbermatt, weil der gymnasiale Vorbereitungsunterricht an die Oberstufenzentren gehöre.

Für die Heitere Fahne, das Kultur- und Sozialprojekt in der alten Brauereiwirtschaft in Wabern, verlangten sie ein grösseres Engagement der Gemeinde. Eine ähnliche Forderung deponierten sie für das Infozentrum Eichholz: Köniz soll das Naturschutzprojekt für weitere sechs Jahre mit jährlich 35'000 Franken unterstützen.

Die Nominierten

Gemeindepräsi­dium: Hansueli Pestalozzi. Gemeinderat:Hansueli Pestalozzi, Iris Widmer, Christina Aebischer, Jan Remund. Elena Ackermann (Junge Grüne).

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt