Bern

Grüne ist neue Berner Stadtratspräsidentin

BernDas Berner Stadtparlament wird 2018 von Regula Bühlmann vom Grünen Bündnis (GB) präsidiert. Der Stadtrat hat die politische Sekretärin am Donnerstag einstimmig zur höchsten Stadtbernerin gewählt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Ich freue mich darauf, dem Stadtrat ein Gesicht zu geben und sein integratives Gesicht zu zeigen», sagte Regula Bühlmann vor dem Stadtparlament. Ihre Vision ist, das Recht der politischen Teilnahme allen Menschen zu ermöglichen. Leider sei ein Viertel der in Bern wohnhaften Menschen noch immer von dieser ausgeschlossen, obwohl sie sich in der Stadt engagierten und Steuern zahlten. Diese Menschen möchte sie kennenlernen und ihre Anliegen ins Parlament tragen.

Bühlmann betonte zudem, dass sie sehr stolz sei, ein Parlament mit einem Frauenanteil, welches die Bevölkerung repräsentiert, zu präsidieren. Das Berner Stadtparlament umfasst aktuell 41 Stadträtinnen und 39 Stadträte. In ihrem Präsidialjahr will Bühlmann die Tradition ihrer Vorgänger weiterzuführen und mit jeder Fraktion mindestens einmal essen zu gehen.

Beruflich ist Bühlmann als politische Sekretärin beim Schweizerischen Gewerkschaftsbund zuständig für die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie Migranten. Neben ihrem Amt als Stadträtin engagiert sie sich auch als Koordinatorin der Arbeitsgruppe Frauenpolitik des Grünen Bündnisses Bern, in der Arbeitsgruppe Geschlechtergerechtigkeit der Grünen Schweiz und in der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen.

Weiter ist sie Delegierte bei den Grünen Kanton Bern und beim Gewerkschaftsbund der Stadt Bern und Umgebung. Sie ist seit Juni 2014 Mitglied im Stadtrat. Bühlmann folgt auf Christoph Zimmerli (FDP), der bis Ende des vergangenen Jahres den Stadtrat leitete. Er hat das Stadtparlament 2017 an nicht weniger als 100 Veranstaltungen repräsentiert.

Das Präsidium wird gemäss einem Turnus bestellt, den die Parteien vereinbart haben. Zu den Aufgaben des Vorsitzenden gehört, die Stadtratssitzungen zu leiten und für die Einhaltung der Vorschriften des Geschäftsreglements zu sorgen. Zudem bestimmt der Präsident oder die Präsidentin zusammen mit dem Gemeinderat jeweils die Traktandenliste der Sitzungen.

Zum ersten Vizepräsidenten wählte der Stadtrat am Donnerstag Philip Kohli. (BDP). Das zweite Vizepräsidium übernimmt Barbara Nyffeler (SP). (mb/sda)

Erstellt: 11.01.2018, 18:29 Uhr

Artikel zum Thema

«Der Stadtrat braucht keine Benimmregeln»

Bern Heute wird Regula Bühlmann (GB) zur Stadtratspräsidentin gewählt. Wie sie die Bürgerlichen glücklich machen will, und was ihr oberstes Ziel ist. Mehr...

Christoph Zimmerli (FDP) ist höchster Berner

Bern Stadtrat Christoph Zimmerli (FDP) wurde am Donnerstag zum neuen Präsidenten des Berner Stadtrats gewählt. Seine Vizepräsidentin ist Regula Bühlmann (GB). Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Fremd in der eigenen Stadt

Mamablog «Beide Elternteile sollten 80 Prozent arbeiten»

Die Welt in Bildern

Reich beschmückt: Eine Tänzerin in Mumbai wartet hinter den Kulissen auf ihren Auftritt. Zusammen mit anderen Transfrauen sammelt sie Geld für ihre Gemeinschaft. (20. September 2018)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...