Grossrat Stefan Hofer will nicht bezahlen

Stefan Hofer investiert Geld in die Kam­pagne gegen das Tram Bern–Ostermundigen. Das sorgt bei Gläubigern, denen Hofer noch Geld schuldet, für Ärger.

SVP-Grossrat Stefan Hofer steht in der Kritik.

(Bild: Andreas Blatter)

Der 42-jährige Pilot, Unternehmer, Gross- und Stadtrat Stefan Hofer (SVP) steht in der Kritik. Einerseits investiert er 50 000 Franken aus dem eigenen Vermögen in den Abstimmungskampf gegen das Tram Bern–Ostermundigen.

Andererseits schuldet Hofers frühere Firma Honag AG Gläubigern noch Geld, wie der «Bund» am Samstag berichtete. Gemäss Betreibungsregisterauszug bestehen Forderungen von 445'622 Franken gegen die inzwischen konkursite Firma.

Der grösste Teil davon stammt aus der Zeit, als Hofer die Firma mit einem Geschäftspartner leitete.Ein Gläubiger ist der Worber Bauberater Peter Hefti. Er sagt gegenüber dem «Bund»: «Es empört mich, dass ein Politiker sich solche Geschichten leisten kann und dann noch den grossen Herrn spielt.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt