Zum Hauptinhalt springen

Grosskontrolle: Polizei suchte auf der Strasse nach Einbrechern

Die Polizei ging am Freitagabend präventiv auf Einbrecherjagd. Zwischen Bellach und Niederbipp fanden mehrere Verkehrskontrollen statt. Einbrecher gingen keine ins Netz.

Die Polizei kontrollierte über 170 Autos und mehr als 190 Personen – Einbrecher ertappte sie jedoch keine.
Die Polizei kontrollierte über 170 Autos und mehr als 190 Personen – Einbrecher ertappte sie jedoch keine.
zvg/Kapo Solothurn

Am Freitagabend haben zwischen Bellach (SO) und Niederbipp mehrere Verkehrskontrollen stattgefunden. Ziel der gemeinsamen Aktion der Kapos Bern und Solothurn war die Einbruchsprävention, wie die Kantonspolizei Solothurn am Samstag mitteilte. Heisst: Die Polizei suchte nach Diebesgut. Mit der Begründung: Im Winter seien vermehrt Einbrecher unterwegs.

Fündig wurden die Beamten allerdings nicht. Insgesamt wurden über 170 Fahrzeuge und rund 190 Personen kontrolliert. Einbrecher waren keine dabei. Hehlerware fanden die Beamten ebenfalls nicht. Dafür erwischte die Polizei zwei alkoholisierte Lenker und eine Person, die aus anderweitigen Gründen zur Fahndung ausgeschrieben war.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch