Zum Hauptinhalt springen

Graffitikünstler dürfen legal sprayen

Graffitikunst statt Schmiererei. Die Stadt Bern stellt mobile Wände für junge Sprayerinnen und Sprayer und ihre Graffiti auf. Beim Jugendzentrum New Graffiti in der Nähe des Wylerbads hat sie 20 mobile Stellwände errichtet.

Schon 2008 wurde eine Motion eingereicht, die in Bern Orte für legale Graffiti verlangte.
Schon 2008 wurde eine Motion eingereicht, die in Bern Orte für legale Graffiti verlangte.
Christian Pfander

Musik hören, sich mit Freunden treffen und – ganz legal – sprayen. Dies können die Berner Jugendlichen nun im Jugendtreff New Graffitti an der Scheibenstrasse 64 beim Wylerbad. Der Name des Jugendtreffs ist Programm: An einer Medienkonferenz wurden gestern 20 Stellwände präsentiert, an denen sich junge Sprayerinnen und Sprayer legal austoben können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.