Zum Hauptinhalt springen

Golfbälle flogen durch die Kartonfabrik

Das ehemalige Fabrikgelände wurde für zwei Tage zum Golfplatz. Im Bernapark fand am Wochenende ein Urban-Golf-Turnier statt.

Ein Betonboden statt einer schönen Rasenanlage: In der ehemaligen Kartonfabrik in Deisswil waren übers Wochenende Urban Golfer am Werk.
Ein Betonboden statt einer schönen Rasenanlage: In der ehemaligen Kartonfabrik in Deisswil waren übers Wochenende Urban Golfer am Werk.
Iris Andermatt

«Rock ’n’ Hole und viel Spass», ruft eine Stimme durch den Bernapark. Kurz darauf ertönt ein lauter Knall. Der Startschuss für das Urban-Golf-Wochenende auf dem alten Fabrikgelände der ehemaligen Kartonfabrik ist gefallen.

Die verlassenen Räume, stillgelegten Maschinen und ver­rosteten Einrichtungen werden wieder für zwei Tage genutzt. Diesmal dienen sie aber nicht der Arbeit, sondern dem Vergnügen. «Der Bernapark ist der perfekte Ort für unser Urban-Golf-Turnier», sagt Didi Keller, Präsident des Royal Urban Golf Club.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.