Zum Hauptinhalt springen

Gnadenfrist für den Bus nach Oberthal

Per Ende des nächsten Schuljahres wird die Buslinie Oberthal–Zäziwil– Grosshöchstetten eingestellt.

Noch hält der Bus mitten im Dorf. In einem Jahr wird die Gemeinde Oberthal aber ohne ÖV-Anschluss sein.
Noch hält der Bus mitten im Dorf. In einem Jahr wird die Gemeinde Oberthal aber ohne ÖV-Anschluss sein.
Urs Baumann

Das kleine Postauto fährt vom Schulhaus Oberthal herab zur Haltestelle bei der Wirtschaft zur Eintracht. Niemand steigt ein oder aus. Einziger Passagier ist der Chauffeur. Ausser am frühen Morgen oder am Abend ist das oft so. Allzu oft sogar. Die Passagierzahlen sind so mager, dass der Bernische Grosse Rat die Buslinie Oberthal–Zäziwil–Grosshöchstetten einstellen will. Mit elf Kurspaaren wurde die Strecke täglich befahren, in den Schulferien nur mit sieben. Aber der Fall ist klar: «Die fehlende Auslastung bewirkt, dass man uns den Anschluss an den ÖV streicht», sagt Gemeinderätin Therese Wüthrich. Der Busbetrieb hätte schon auf den Fahrplanwechsel im Dezember eingestellt werden sollen. Die Frist wird jetzt aber bis Ende des Schuljahres 2013/2014 verlängert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.