Zum Hauptinhalt springen

Gipfelkreuz wies Fränzi Mägert-Kohli den Weg

Sie war vom Snowboard so begeistert, dass sie das Brett gleich mit ins Bett nahm. Weltmeisterin Fränzi Mägert-Kohli erzählte in Wichtrach von ihrem Leben für den Sport – und von ihrem Glauben.

Fränzi Mägert-Kohli ist Weltmeisterin, mehrfache Weltcupsiegerin und mehrfache Schweizer Meisterin. Kurz: eine prominente Snowboarderin. Und Fränzi Mägert-Kohli ist gläubig. Mit diesem Hintergrund tritt die 30-Jährige im Christlichen Zentrum Thalgut in Wichtrach auf, um von der anderen Seite in ihrem von Sport und Erfolg geprägten Leben zu erzählen.

Gleichzeitig rührt sie die Werbetrommel für den Kongress im Mai. Unter dem Titel «Aarena 2013» werden sich sechs freikirchliche Gemeinschaften aus dem mittleren Aaretal eine Woche lang mit ihrem Glauben auseinandersetzen. Der Gottesdienst mit Fränzi Mägert-Kohli soll die Vorfreude wecken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.