Zum Hauptinhalt springen

Gigathlon-Athleten erreichen Bern

Am Donnerstagnachmittag trafen die ersten Gigathlon-Athleten in Bern ein. Beim Guisanplatz musste das Velo den Inline-Skates weichen.

Christa Kilchenmann aus Steffisburg ist eine der ersten Frauen, die in Bern eintrifft.
Christa Kilchenmann aus Steffisburg ist eine der ersten Frauen, die in Bern eintrifft.
Jessica Zuber
Nach 3:52:58 Stunden auf dem Rennvelo folgte für die Athletin der Wechsel auf die Inline-Skates.
Nach 3:52:58 Stunden auf dem Rennvelo folgte für die Athletin der Wechsel auf die Inline-Skates.
Jessica Zuber
Mit tatkräftiger Unterstützung der Zuschauer treffen diese Athleten in Bern ein.
Mit tatkräftiger Unterstützung der Zuschauer treffen diese Athleten in Bern ein.
Jessica Zuber
1 / 11

Um 13.40 trifft Christa Kilchenmann aus Steffisburg nach 114 Kilometern mit dem Rennvelo auf der Berner Allmend ein. Sie ist eine der rund 4300 Gigathleten, die sich am Donnerstag und Freitag in und um Bern bewegen. Nach der Velostrecke zwischen Ennetbürgen und Bern, folgt für die Athleten die Inlinestrecke von Bern nach Burgdorf, bevor der vierte Gigathlon-Tag mit einer Laufstrecke via Hindelbank, Bäriswil und Ittigen wiederum in Bern endet.

Am Freitag starten die Radfahrer auf der Allmend und fahren via Gerzensee ins Marzili, darauf sind die Inlineskater nach Belp unterwegs, von wo die Schwimmer in der Aare bis ins Eichholz zurückkommen. Dann folgen die Bikestrecke über den Ulmizberg und die Laufrunde mit Ziel auf dem Bundesplatz. Zwischen Eichholz, Marzili und Bundesplatz wird also viel Gigathletisches zu sehen sein.

Bilder aus Burgdorf folgen in Kürze.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch