Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gesucht: Die grössten Ärgernisse im Stadtberner Verkehr

Markieren Sie Ihre Hotspots

1. Ärgernisse einer Velofahrerin Scherben auf den Velostreifen und der x-te platte Pneu deswegen. Häufig im Bereich Bollwerk und Bierhübeli.Auf der stark befahrenen neuen Murtenstrasse gibt es nicht durchgehend auf beiden Seiten Velostreifen. Sehr unangenehm.Alle Verkehrsteilnehmer, die rücksichtslos sind.Mirjam Messerli
2.Ärgernisse eines ÖV-Benutzers Stadteinwärts sinds von der Haltestelle Bollwerk bis zum Bahnhof 180 Schritte. Die Station sollte man aufheben.Die 10er-Busse sind meist proppenvoll. Das Tram Region Bern würde Abhilfe schaffen.Gleiches gilt zu Stosszeiten für die 20er-Busse. Wie wärs auch hier mit einem Tram? Markus Ehinger
4. Ärgernisse einer Fussgängerin  Fussgängerstreifen bei der Lorraine-Brücke: Viele Autofahrer realisieren nicht, dass dort noch eine (rote!) Ampel steht.Altstadt zu Stosszeiten: In den Lauben drängen sich die Leute, in den Gassen die Trams und Busse.Kreuzung beim Rosengarten: Längere Wartezeiten gibts kaum an einer Ampel.Sandra Rutschi
1 / 4

BZ