Zum Hauptinhalt springen

Geschäftsführer verlässt Naturpark Gantrisch

Innerhalb kurzer Zeit haben gleich zwei Führungspersonen den Naturparks Gantrisch verlassen.

Bei der Einweihung der Pfortentafel im Naturpark Gantrisch im Februar 2014: (v.l.) Thomas Göttin, Thomas Gurtner und Christoph Neuhaus. Nun ist Geschäftsführer Thomas Gurtner zurückgetreten.
Bei der Einweihung der Pfortentafel im Naturpark Gantrisch im Februar 2014: (v.l.) Thomas Göttin, Thomas Gurtner und Christoph Neuhaus. Nun ist Geschäftsführer Thomas Gurtner zurückgetreten.
Andreas Blatter

Geschäftsführer Thomas Gurtner hat zwei Jahre nach Stellenantritt beim Naturpark Gantrisch gekündigt. Zwar erst per Ende Oktober, aber die Arbeit hat er bereits niedergelegt. Dies aus Gründen, zu denen Stillschweigen vereinbart worden sei, sagt Hans Ulrich Mani, Präsident des Fördervereins Region Gantrisch. Gurtner habe seine Arbeit engagiert ausgeführt, erklärt er weiter. Allerdings sei die Gestaltungsfreiheit in diesem Job eher gering. «Bund und Kanton schreiben klar vor, wofür in einem Naturpark Geld ausgegeben werden darf.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.