Zum Hauptinhalt springen

Gericht verlängert Massnahme von Igor L.

Der als «Schläger von Schüpfen» bekannt gewordene junge Mann bleibt weitere vier Jahre weg­gesperrt. Das zuständige Regionalgericht beurteilt sein Rückfallrisiko als zu gross.

Igor L. bei seiner Verurteilung am Berner Obergericht im Jahr 2011.
Igor L. bei seiner Verurteilung am Berner Obergericht im Jahr 2011.
Karin Widmer

Begleitet von drei Polizisten und mit Handschellen gefesselt, wurde Igor L. am Freitagmorgen in den Saal 114 des Regionalgerichts Berner Jura-Seeland in Biel geführt. Zu negativ waren offenbar die Erfahrungen gewesen, welche die Gerichtsbehörden mit dem als «Schläger von Schüpfen» in die Schlagzeilen geratenen jungen Mann gemacht hatten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.