Gemeinsames Herzzentrum startet

Das Insel­spital und die Privatklinikgruppe Hirslanden führen ab dem 1. Juli ein gemeinsames Herzzentrum. Operiert wird an drei Standorten.

Ab dem 1. Juli werden die Herzchirurgen der Insel an der Hirslanden-Klinik Beau-Site kardiologische Eingriffe durchführen.

Ab dem 1. Juli werden die Herzchirurgen der Insel an der Hirslanden-Klinik Beau-Site kardiologische Eingriffe durchführen.

(Bild: Susanne Keller)

Im Fachgebiet Herzchirurgie läuft seit Jahren ein Wettstreit zwischen Bern und Zürich um die nationale Vormachtstellung. Für den Medizinalstandort Bern ist deshalb das vom Inselspital und von der Privatklinikgruppe Hirslanden lancierte gemeinsame Herzzentrum eine Stärkung. Wie geplant werden Herzchirurgen der Insel ab dem 1. Juli an der Hirslanden-Klinik Beau-Site kardiologische Eingriffe durchführen, wie die beiden Partner am Donnerstag mitteilten.

Für die Patientinnen und Patienten würden dadurch Vorteile entstehen, betonen die Insel sowie die Hirslanden-Gruppe. Dazu gehörten ein gemeinsames medizinisches Qualitätsversprechen beider Spitäler und der Ärzteschaft sowie hohe Fallzahlen. «Die Kooperation ist auch für die beiden Spitäler und die Ärzteschaft von Vorteil», sagt Uwe E. Jocham, Direktionspräsident der Insel-Gruppe. Man könne einheitliche Behandlungsstandards definieren oder gemeinsame Fall- und Qualitätszahlen erheben.

Bei der Ankündigung der beiden Spitäler zu reden gegeben hatte die Frage, welche Herzchirurgen wo operieren werden. Waren die Spezialisten der Klinik Hirslanden bisher von jenen der Insel unabhängig, wird Starchirurg Thierry Carrel, Direktor der Berner Uniklinik für Herz- und Gefässchirurgie, auch die Leitung des neu geschaffenen Leistungszentrums übernehmen. Am Beau-Site regte sich Widerstand gegen diese neue Organisation. Drei Herzchirurgen wurde in der Folge vorsorglich gekündigt.

Wer operiert?

Die Herzchirurgen und die Kooperationspartner hätten sich nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen können, teilt die Hirslanden-Gruppe auf Nachfrage mit. Die Herzchirurgen würden die Klinik Beau-Site deshalb Ende Monat verlassen.

In der gemeinsamen Medienmitteilung werden als künftig operierende Ärzte vier Herzchirurgen des Inselspitals namentlich aufgeführt. Das ärztliche Personal der Herzchirurgie werde sowohl am Inselspital wie auch an den Hirslanden-Kliniken Beau-Site und Aarau eingesetzt werden. Die Kooperation decke den Regelbetrieb, den Notfall- und den Pikettdienst ab, teilen die beiden Partner mit. Auch standortübergreifende Weiterbildungen sind vorgesehen.

mm

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt