Zum Hauptinhalt springen

Gemeinderat will Steuerfuss auf 1,19 Einheiten senken

Der Gemeinderat des Berner Vororts Ittigen will zum zweiten Mal hintereinander den Steuerfuss senken. Stimmt das Volk im Dezember an der Gemeindeversammlung dem Antrag zu, beträgt der Ansatz neu 1,19 statt 1,24 Einheiten.

Er wolle mit der Steuersenkung den Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern in der Wirtschaftskrise eine «willkommene Entlastung» geben: So begründet der Ittiger Gemeinderat in einer Mitteilung vom Dienstag seinen Antrag.

Stimmt das Volk im Dezember dem Budget mit Steuerfuss 1,19 zu, resultiert 2010 bei einem Totalaufwand von knapp 58 Millionen Franken ein Aufwandüberschuss von 2,5 Millionen Franken. Das sei angesichts eines Eigenkapitals von aktuell 11,7 Millionen Franken und von Reserven tragbar, schreibt der Gemeinderat.

Im vergangenen Jahr hatte die Gemeinde Ittigen mit dem Budget 2009 den Steuerfuss von 1,34 auf 1,24 Einheiten gesenkt. Ittigen ist eine der steuergünstigsten Gemeinden des Kantons Bern.

SDA/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch