Zum Hauptinhalt springen

Gemeinderat lehnt den ÖV-Ring ab

Die Berner Stadtregierung bezeichnet Ringlinien im Osten der Stadt mit Tram und S-Bahn als zu teuer und deren Nutzen als zu gering. Sie prüft stattdessen Tangentiallinien auf Stadtboden.

Wolf Röcken
Die Hauptachse durch Berns Zentrum ist das beliebteste Reiseziel der ÖV-Passagiere. Das ist einer der Gründe, warum der Gemeindrat einen ÖV-Ring ablehnt.
Die Hauptachse durch Berns Zentrum ist das beliebteste Reiseziel der ÖV-Passagiere. Das ist einer der Gründe, warum der Gemeindrat einen ÖV-Ring ablehnt.
zvg

Eine Ringverbindung um die Stadt mit Tram und S-Bahn mache Bern erst zur Metropolitanregion: Diese These stand am Anfang des BZ-Gastbeitrages des Publizisten Beat Kappeler Ende September. Der in Hinterkappelen lebende Journalist kritisierte in seinem Beitrag das geplante Tram Region Bern. Es wiederhole, was es schon gebe an öffentlichem Verkehr, verstopfe die Innenstadt weiter – und bringe für den Preis von 495 Millionen Franken zu wenig Nutzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen