Zum Hauptinhalt springen

Gemeinderat hält an Tram-Plänen für Länggasse fest

Die Berner Stadtregierung favorisiert eine Tramlinie in das Länggassquartier. Nur so sei das Wachstum beim öffentlichen Verkehr zu bewältigen.

Die Umstellung der Buslinie 12 auf Trambetrieb sei die einzige Lösung, so der Gemeindrat. Quelle: Google Streetview

Trotz Skepsis im rotgrünen Lager favorisiert die Berner Stadtregierung eine Tramlinie in das Länggassquartier. Die Engpässe auf der Linie 12 liessen sich langfristig nur durch ein Tram beheben, hält der Gemeinderat in seiner Stellungnahme zuhanden des Kantons Bern fest.

Der Gemeinderat habe die teilweise kritischen Stellungnahmen von städtischen Organisationen zur Kenntnis genommen und mitberücksichtigt, teilte die Stadt Bern am Dienstag mit. Dennoch befürwortet der Gemeinderat in der Mitwirkung zur sogenannten Zweckmässigkeitsbeurteilung (ZMB) Wyler-Länggasse die Fortsetzung der Tramplanung.

Die Umstellung der Buslinie 12 auf Trambetrieb sei die einzige Lösung, die langfristig genügend Kapazität biete, um das prognostizierte Wachstum beim öffentlichen Verkehr zu bewältigen, schreibt der Gemeinderat. Vertieft untersucht werden müsse aber die Verknüpfung des Länggasse-Trams mit einem anderen Tram-Ast.

Ebenso müsse die Anbindung eines Trams im Raum Bahnhof und die Auswirkungen auf eine zweite Tram-Achse in der Innenstadt geklärt werden. Auch brauche es Lösungen für eine Verbesserung des Fuss- und Veloverkehrs. Um die Länggasse zu entlasten, befürwortet der Gemeinderat eine möglichst rasche Verlagerung der Postautolinien zur Neubrückstrasse.

Ein Tram in die Länggasse könnte frühestens 2035 fahren. Als Übergangslösung soll die Linie 12 mit Doppelgelenktrolleybussen betrieben und mit der Wyler-Linie 20 verknüpft werden. Diese Massnahme sollte aus Sicht des Gemeinderates so rasch als möglich umgesetzt werden.

In der Mitwirkung zur ZMB Wyler-Länggasse wurden die Trampläne auch im rotgrünen Lager kritisch beurteilt. Befürchtet wird unter anderem eine Verdrängung des Fuss- und Veloverkehrs.

SDA/tag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch