Zum Hauptinhalt springen

Drei Stadtberner Köche holen 16 Punkte

Unter den 15 Stadtberner Restaurants, die vom «Gault Millau» ausgezeichnet wurden, gibt es drei Neueinsteiger.

16 Punkte: Fabian Raffeiner vom Restaurant Meridiano im Kursaal kann seine Punkte halten. Der Südtiroler hat auch einen Michelin-Stern.
16 Punkte: Fabian Raffeiner vom Restaurant Meridiano im Kursaal kann seine Punkte halten. Der Südtiroler hat auch einen Michelin-Stern.
Nicole Philipp
16 Punkte: Markus Arnold steigt mit dem Restaurant Steinhalle Bern mit 16 Punkten ein.
16 Punkte: Markus Arnold steigt mit dem Restaurant Steinhalle Bern mit 16 Punkten ein.
Claudia Salzmann
12 Punkte: Das Restaurant Azzurro Terra e Mare.
12 Punkte: Das Restaurant Azzurro Terra e Mare.
zvg
1 / 15

Mit 16 Punkten am höchsten eingestiegen ist Markus Arnold mit der Steinhalle, die sich neben dem Historischen Museum am ­Helvetiaplatz befindet. Fast eine Seite widmet der Gastroführer «Gault Millau» (GM) dem Koch. «Hier grillieren, räuchern und powern vier sehr begabte Köche vor den Augen der Gäste», heisst es beispielsweise. Arnold freut sich über die erreichte Punktzahl. «Ich bin überrascht, dass wir so hoch einsteigen. Wir haben letztes Jahr bei null angefangen, und es ist auch ein tolles Kompliment an mein Team», sagt der 37-jährige Luzerner.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.