Zum Hauptinhalt springen

Gaswerkareal: Mehrfach aggressive Hundehorden gesichtet

Nach der Hundeattacke auf einen Spaziergänger nimmt ein Beobachter die Stadtnomaden in die Pflicht.

Auf dieser Strasse, nahe den Stadtnomaden, wurde ein Mann von Hunden gebissen. Foto: Beat Mathys
Auf dieser Strasse, nahe den Stadtnomaden, wurde ein Mann von Hunden gebissen. Foto: Beat Mathys

Es ist grau und bitterkalt an der Aare beim oberen Ausgang des Marzilibads. Ab und zu läuft ein Jogger vorbei. Auf dem Zirkusplatz direkt daneben, wo momentan die Stadtnomaden ihr Lager aufgeschlagen haben, steigt Rauch aus den Kaminen auf den Wohnwagen. Ansonsten ist es ruhig.

Am Wegrand, wo die Marzilistrasse in den Uferweg mündet, lädt Cosimo Pica, Gartenbauarbeiter von Stadtgrün Bern, gefällte Äste von einem Minilaster. Genau an dieser Stelle wurde am Tag zuvor ein Spaziergänger von mehreren frei herumlaufenden Hunden gebissen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.