Zum Hauptinhalt springen

Gaswerkareal: Die Stadt ist Losinger Marazzi ausgeliefert

Laut der bisher unter Verschluss gehaltenen Vereinbarung zwischen EWB und Losinger Marazzi für die Entwicklung des Gaswerkareals kann die Stadt Bern bloss noch die planerischen Grundlagen festlegen – und entscheiden, ob sie das Projekt bezahlen will.

Seit Ende 2012 bekannt wurde, dass Losinger Marazzi die Planung auf dem Berner Gaswerkareal koordiniert, schlägt dem Geschäft viel Skepsis entgegen. Im Kern geht es um die Frage, welchen Gegenwert sich das Bauunternehmen – eine Tochter des französischen Grosskonzerns Bouygues – für seine Planungsleistungen gesichert hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.