Zum Hauptinhalt springen

Gabor Vetö sucht sein Limit

Erstmals seit 2009 tritt der Ungar Gabor Vetö wieder in seiner Wahlheimat Bern zu einem Kampf an. Gegen Ahmad Said Mfaume feiert er den 30. Sieg als Profi.

Der Anlass wurde in Zusammenarbeit mit Konzert Theater Bern und Swiss Boxing durchgeführt.
Der Anlass wurde in Zusammenarbeit mit Konzert Theater Bern und Swiss Boxing durchgeführt.
Enrique Muñoz García
Grosser Auftritt für den Ungaren Gabor Vetö.
Grosser Auftritt für den Ungaren Gabor Vetö.
Enrique Muñoz García
Konzert-Theater-Bern-Akteure improvisieren einen Boxkampf.
Konzert-Theater-Bern-Akteure improvisieren einen Boxkampf.
Enrique Muñoz García
1 / 11

K.o.-Schläge, viel Blut und einheimische Sieger. Beim sportlichen Teil von Kultur im Ring bekamen die Zuschauer im Kubus Bern das volle Programm geboten. Höhepunkt war der Auftritt von Gabor Vetö.

Der Ungar war 2012 zurückgetreten, entschied sich jedoch vor einem halben Jahr zu einem Comeback. Sein Gegner, Ahmad Said Mfaume, war ein unbequemer Kämpfer. Es zeigte sich jedoch schnell, dass der Tansanier zwar viel einstecken konnte, sich aber im Austeilen zurück hielt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.