Zum Hauptinhalt springen

Fusionen im grünen Bereich

Anderswo harzt es. Doch im Norden Berns kommen Fusionen gut voran. Jetzt will sich das kleine Scheunen dem grösseren Jegenstorf anschliessen.

Grafik DB

Köniz hat den Wakkerpreis schon (siehe oben). Vielleicht bekommt bald auch Jegenstorf diese Auszeichnung für beispielhaften Heimatschutz. Der Ort mit 4800 Einwohnern hat zwar bloss Agglo-Charme. Doch seit er Ende 2009 mit Ballmoos fusionierte, wertet ein wunderschönes Bauerndorf die Gemeinde auf. Und jetzt strebt mit Scheunen eine weitere ländliche Idylle zum Berner Vorort.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.