Zum Hauptinhalt springen

Für Verliebte und andere Träumer

Klassischer Tanz mit tiefen Bässen oder im kahlen Raum: «Dub Love» und «Verklärte Nacht» überraschen am Festival Tanz in Bern.

«Verklärte Nacht»: Samantha van Wissen im rosa Kleid und in grosser Geste der Sehnsucht.
«Verklärte Nacht»: Samantha van Wissen im rosa Kleid und in grosser Geste der Sehnsucht.
zvg

Einmal dröhnen die Bässe, einmal perlt Schönberg aus den Boxen – zwei Welten. Und doch sind die Produktionen «Dub Love» und «Verklärte Nacht» am Festival Tanz in Bern in der Dampfzentrale Seelenverwandte. Beide reissen den Tanz aus seiner üblichen Umgebung heraus.

In «Dub Love» im kleineren Kesselhaus bewegten sich die Tänzerin und die zwei Tänzer eine knappe Stunde lang praktisch nur auf den Spitzen durch den Saal. Eine sichtlich anstrengende Angelegenheit – unter ungewohnten Vorzeichen:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.