Zum Hauptinhalt springen

Für die Dauercamper hats bei den Stadtnomaden keinen Platz

In einem Jahr müssen rund 60 Dauermieter den Camping Eymatt am Wohlensee verlassen. Einige von ihnen wollen nun ihren eigenen Campingplatz gründen. Die Hüttendorfzone in Riedbach wäre geeignet – ist aber bereits voll.

Muss bald umziehen: Sieglinde Lorz und 60 andere Dauermieter sind auf dem TCS-Campingplatz nicht mehr erwünscht. Nun gründen sie ihren eigenen Campingplatz.
Muss bald umziehen: Sieglinde Lorz und 60 andere Dauermieter sind auf dem TCS-Campingplatz nicht mehr erwünscht. Nun gründen sie ihren eigenen Campingplatz.
Susanne Keller

Dieses Paradies hat ein Ablaufdatum: Nur noch bis nächsten November können die Camper in der Eymatt bleiben. Weil der TCS den Campingplatz nur noch im Sommer betreiben will – unter anderem, weil ein Ganzjahresbetrieb nicht rentabel sei –, hat er den rund 60 Dauermietern gekündigt.

Zwar sind die Camper mit dem Übergangsplan des TCS und der Stadt Bern nicht zufrieden – «aber das Thema Eymatt ist nun abgeschlossen», sagt Sieglinde Lorz, Präsidentin der IG Chappelebrügg und selber seit acht Jahren Dauermieterin.Ihre Lebensform aufgeben wollen die Camper aber nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.