Für Aareböötler gibts nun einen Guide

Bern

Die Tourismusorganisation Bern Welcome hat einen Aareböötle-Guide herausgegeben, der nicht nur für Touristen spannend ist.

Claudia Salzmann@C_L_A

Der Berner Sänger Nisu liefert den passenden Soundtrack; tauchen Sie ein. Quelle: youtube.com/bernwelcome

Noch sieht man nur wenige Badende in der Aare, obwohl die Wassertemperatur in Bern am Dienstag bereits an der 18-Grad-Marke kratzte. Doch das wird sich in den nächsten Tagen und Wochen ändern. Just auf den Badestart hat Bern Welcome einen Aareböötli-Guide herausgebracht. Die Tourismusorganisation, die Bern als das «urban swimming Mekka» bezeichnet, will mit der Aare das «Savoir vivre» als Verkaufsargument vorwärts treiben. «Nicht nur ausländische Touristen sind dabei im Visier, sondern auch inländische», sagte der CEO Martin Bachofner im Februar.

Auch der Aareböötli-Guide soll Einheimische ansprechen und verspricht Fakten, die auch Insider nicht kennen. Neben verschiedenen Strecken, Hinweisen auf Gefahren oder Aareböötler-Typen findet man laufend neue Liebeserklärungen von diversen Aarenutzern. Beispielsweise von Julian, einem Aaresurfer:

Die siebenwöchige Kampagne von Bern Welcome wurde am Mittwoch lanciert. In Zusammenarbeit mit den Stadtwellen seien auch zwei Badetouren entstanden. Die morgendliche und kürzere Tour «urban swimming» ist für Touristen gedacht. Man startet beim Altenbergsteg und steigt beim Lorrainebad aus. Beim Kurs «Sicheres Aareschwimmen» am Nachmittag bleibt man im Neoprenanzug ab dem Stauwehr unterhalb des Lorrainebades anderthalb Stunden im Wasser. Claudia Salzmann

Haben Sie schon an unserem Aarequiz mitgemacht? Falls nicht, hier entlang.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt