Zum Hauptinhalt springen

Frau flüchtet nach Raubversuch ohne Beute

Am Donnerstag wollte eine Unbekannte ein Modegeschäft im Bahnhof Bern überfallen, doch die Angestellten gingen nicht auf ihre Forderungen ein. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Donnerstag um etwa 14.45 Uhr betrat eine Frau ein Geschäft für Damenaccessoires im Erdgeschoss des Berner Hauptbahnhofs. Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, habe sie erst vorgegeben, einen Artikel kaufen zu wollen, forderte dann jedoch von der Verkäuferin Geld. Als diese der Aufforderung nicht nachgekommen sei, habe die Unbekannte den Laden umgehend verlassen und sei ohne Beute zu Fuss in Richtung Bahnhofplatz geflüchtet.

Die Polizei hat am Freitag folgende Täterbeschreibung veröffentlicht: Etwa 1.65 Meter gross, von mittlerer Statur und zwischen 50 und 55-jährig. Zum Tatzeitpuntk trug die Frau eine graue Hose, eine dunkle Jacke, braune UGG-Stiefel sowie einen dunklen Schal. Weiter hatte sie eine dunkle Umhängetasche dabei und trug eine beige-schwarze Sonnenbrille mit einem leoparden-ähnlichen Muster. Die braunhaarige Frau hatte zudem roten Lippenstift aufgelegt und sprach Hochdeutsch mit einem osteuropäischen Akzent.

Wer sachdienliche Hinweise liefern kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 031 634 41 11 zu melden. Insbesondere zwei Kundinnen, die sich unmittelbar vor der Tat im Laden aufgehalten hatten, wo die eine Frau von der Täterin in einen kurzen Wortwechsel verwickelt wurde, werden gebeten, Kontakt aufzunehmen.

(pkb)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch