Bern

Flusskraftwerk läuft wieder, Aarepegel sinkt

BernDer Schaden am Flusskraftwerk Felsenau, verursacht durch einen Blitzeinschlag am 1. August, wurde behoben.

Durch den Druckstollen (hier bei einer früheren Revision) fliesst ab sofort wieder Wasser auf die Turbine.

Durch den Druckstollen (hier bei einer früheren Revision) fliesst ab sofort wieder Wasser auf die Turbine. Bild: Beat Mathys

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Berner Flusskraftwerk Felsenau ist der Schaden behoben worden, den ein Blitz am 1. August anrichtete. Das Kraftwerk ist deshalb langsam wieder in Betrieb genommen worden und läuft ab sofort wieder unter Volllast.

Wie Energie Wasser Bern (EWB) mitteilte, weist deshalb die Aare in der Restwasserstrecke unterhalb des Stauwehrs Engehalde wieder den normalen Sommer-Wasserstand auf. Das sind jeweils rund 100 Kubikmeter Wasser pro Sekunde weniger als oberhalb des Schwimmbads Marzili in der Schönau, so die Betreiberin des Kraftwerks.

Diese 100 Kubikmeter Wasser pro Sekunde fliessen normalerweise vom Stauwerk Engehalde in Bern durch einen Druckstollen auf die Turbine des Wasserkraftwerks Felsenau weiter flussabwärts. Doch musste wegen des Blitzschlags der Stollen geschlossen werden, und das Wasser floss über die Restwasserstrecke.

EWB wies deshalb am Mittwoch Schwimmer und Bootsfahrer darauf hin, dass die Aare zwischen Engehalde und Felsenau wegen der temporär grösseren Wassermenge eine höhere Fliessgeschwindigkeit aufweist. (mb/sda)

Erstellt: 10.08.2018, 14:38 Uhr

Artikel zum Thema

Flusskraftwerk Felsenau steht still

Bern Nach einem Blitzeinschlag muss das Flusskraftwerk in der Felsenau repariert werden. Das hat auch Auswirkungen auf die Abflussmenge der Aare. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Mamablog Ist Informatik das neue Basteln?

Sweet Home Auf Muschelsuche

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Täuschung: Der Roboterandroid Totto ist der japanischen TV Ikone Tetsuko Kuroyanagi nachempfunden. Er wurde im Rahmen des Weltroboterkongresses in Tokio präsentiert. (17.Oktober 2018)
(Bild: Kim Kyung-Hoon) Mehr...