Zum Hauptinhalt springen

Feuerwehr Köniz evakuiert mehrere Personen

Wegen heftiger Regenfälle in der oberen Gemeinde Köniz hat die Könizer Feuerwehr in der Nacht auf Sonntag einen Grosseinsatz geleistet. Unter anderem evakuierte sie im Gebiet Grabenmühle mehrere Personen.

So sah es am Samstagabend bei der Grabenmühle aus.
So sah es am Samstagabend bei der Grabenmühle aus.
Roman Niederhäuser

Das Gebiet Grabenmühle befindet sich in einem kleinen Tal zwischen dem Weiler Oberried und dem Dorf Niederscherli. Auf Anfrage sagte der Könizer Feuerwehrkommandant Markus Rüegg am frühen Sonntagmorgen, diese Personen hätten immer noch nicht in ihre Häuser zurückkehren können.

Nach seinem Wissensstand sei niemand verletzt worden. Rüegg ergänzte damit eine Mitteilung der Gemeinde.

An rund 50 Schadenplätzen standen gegen 100 Feuerwehrleute im Einsatz. In der Nacht auf Sonntag wurden zur Unterstützung und Ablösung der Feuerwehr zusätzlich Angehörige des Zivilschutzes aufgeboten. Auch Teile des Gemeindeführungsorgans kamen zum Einsatz.

Die Gemeinde Köniz ist flächenmässig sehr gross und reicht von Bern bis Schwarzenburg und an die Grenze des Kantons Freiburg.

SDA/sih

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch