Zum Hauptinhalt springen

Feuer und Flamme fürs Essen

Bei Chris Bay und Monika Di Muro aus Riedbach dreht sich ­alles ums Essen. Die beiden Quereinsteiger kochen mit Leidenschaft über dem offenen Feuer – der Name Chillfood ist dabei Programm.

Sheila Matti
Über den Feuertöpfen bereiten Monika Di Muro und Chris Bay Pasta mit Tomatensauce und Prodo für einen Safranrisotto zu.
Über den Feuertöpfen bereiten Monika Di Muro und Chris Bay Pasta mit Tomatensauce und Prodo für einen Safranrisotto zu.
Urs Baumann

Es riecht nach Feuer. Feuer, gemischt mit Tomaten, Knoblauch und Olivenöl. Chris Bay steht in seiner schwarzen Kochschürze über dem Wok und rührt die duftende Masse um. Von seiner Stirn perlt ein Schweisstropfen. Es ist heiss unter den beiden schwarzen Pavillons, die neben einer blühenden Wiese stehen. Die Wärme stammt aber nicht von der Sonne, sondern von den acht schwarzen, zurechtgesägten Fässern mit Toneinsatz – den sogenannten Feuertöpfen. «Kalt haben wir nie», scherzt der 55-Jährige, während er in einem Topf Kohle nachfüllt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen