Zum Hauptinhalt springen

Feinstaub-Rekord am 1. August

Buntes Leuchten, lautes Knallen, viele Ahs und Ohs. Das ist leider nicht alles, was Feuerwerk mit sich bringt. Am 1. August werden die Grenzwerte für Feinstaub regelmässig um das Zehnfache überschritten.

Ralph Heiniger
Zuerst Schall und Licht, dann viel Rauch: Nach dem Feuerwerk steigt die Feinstaubbelastung jeweils drastisch an.
Zuerst Schall und Licht, dann viel Rauch: Nach dem Feuerwerk steigt die Feinstaubbelastung jeweils drastisch an.
Carmelo Agovino ArC
1 / 1

Fast jedes Jahr schnellen die Feinstaubwerte am 1.August drastisch in die Höhe. Dennoch gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Spitzenwerten, wenn man mehrere Jahre miteinander vergleicht. «Das Wetter spielt dabei eine entscheidende Rolle», erklärt Ralf Maibusch, Leiter Stadtlabor Bern. «Durch Regen oder Wind wird der Feinstaub verteilt oder quasi aus der Luft gewaschen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen