Zum Hauptinhalt springen

Der faule Kompromiss des Berner Gemeinderats

Der Entscheid, ein Viertel der Bümplizer Siedlung Meienegg zu erhalten, steht in schroffem Gegensatz zu dem, was ein Expertenbericht empfiehlt.

Wird mindestens zu drei Vierteln erneuert: Die Siedlung Meienegg in Bümpliz.
Wird mindestens zu drei Vierteln erneuert: Die Siedlung Meienegg in Bümpliz.
Franziska Rothenbühler

Es klingt nach einem gutschweizerischen Kompromiss: Bis zu drei Viertel der Bümplizer Siedlung Meinegg sollen abgerissen und neu überbaut werden, der Rest bleibt erhalten. Drei Viertel: Immerhin, könnte die Fambau-Genossenschaft sagen, die Eigentümerin, die am liebsten die ganze Siedlung ersetzen würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.