Zum Hauptinhalt springen

Fans nehmen Abschied von Wale Gerber

Der verstorbene Eishockeyspieler Wale Gerber wurde an der Gedenkfeier in der Ilfishalle definitiv zur Kultfigur erklärt . Er wird der Letzte gewesen sein, der bei den SCL Tigers die Nummer 44 getragen hat.

Rund 1200 Personen kamen in die Ilfishalle, um an einer Gedenkfeier für immer Abschied  zu nehmen von ihrer Kultfigur Wale Gerber.
Rund 1200 Personen kamen in die Ilfishalle, um an einer Gedenkfeier für immer Abschied zu nehmen von ihrer Kultfigur Wale Gerber.
Hans Wüthrich
Erinnerungen werden wach. Auf dem Videowürfel erscheinen Bilder und Filmausschnitte, die zeigen, was Wale so sympathisch machte.
Erinnerungen werden wach. Auf dem Videowürfel erscheinen Bilder und Filmausschnitte, die zeigen, was Wale so sympathisch machte.
Hans Wüthrich
Hans Wüthrich
1 / 9

Rote Kerzen brennen am Rand des Eisfelds im Langnauer Ilfisstadion. Sie bilden die Form eines Herzens und umrahmen die Zahl 44. Das ist jene Zahl, die Walter Gerber – oder Wale, wie ihn alle nannten – während seiner Zeit als Hockeyspieler getragen hat.

Die Anteilnahme am frühen Tod des 43-jährigen ehemaligen Spielers des einstigen SC Langnau war so gross, dass seine Angehörigen eine öffentliche Gedenkfeier durchführen liessen. Rund 1200 Personen sind am Mittwochabend gekommen, um sich von einer «Kultfigur», «einem warmherzigen Menschen», «einem Kämpfer und Vorbild» und dem «Held der Oberlangenegg», zu verabschieden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.