«Künftig müssten Fanmärsche möglich sein»

Bern

Bern bekommt den Cupfinal zurück. Fünf Fragen an den Stapi Alec von Graffenried, der bei den Verhandlungen mit dem Schweizerischen Fussballverband dabei war.

  • loading indicator
Claudia Salzmann@C_L_A

Der diesjährige Cupfinal wird in Bern ausgetragen, mit Option auf die nächsten Durchführungen. Verbuchen Sie als Stadtpräsident das als persönlichen Erfolg?Es geht doch nicht um mich. Es geht um Bern und seine Position als Sportstadt. Dazu etwas beizutragen, gehört zu meinen Aufgaben als Stadtpräsident.

Was hat den Ausschlag für Bern gegeben? Wir haben signalisiert, dass wir den Final hier in Bern wollen, dauerhaft. Es war wichtig, dass ich als Stadtpräsident dahinterstand.

Warum will Bern den Cupfinal? Dieser passt in unsere Strategie, dass wir Sportveranstaltungen mit schweizweiter Ausstrahlung durchführen. Das ist ja nicht nur bei Fussballpartien so, sondern ebenfalls bei anderen Sportarten und anderen Grossanlässen, wie zum Beispiel die Swiss Skills. Dabei geht es auch um die Zentralität, die Bern in der Schweiz hat. Diesen Vorteil haben Genf oder St. Gallen nicht.

Ob der Final dauerhaft nach Bern kommt, ist noch nicht klar. Es muss eine erfolgreiche Durchführung sein. Ist das eine Erziehungsmassnahme für die Fans? Erziehung würde ich das nicht nennen. Wir haben mit dem SFV ein Massnahmenbündel geplant, das wir laufend verbessern können. Unser oberstes Ziel ist, Ausschreitungen zu verhindern und aus dem Cupfinal wieder ein Fussballfest zu machen.

Werden Fanmärsche möglich sein? Meiner Ansicht nach ja. Wir hatten auch super Fanmärsche, wie an der Euro 08, als die Holländer durch Bern marschierten. Dagegen hat ja niemand etwas und das soll auch künftig möglich sein. In der aktuellen Bewilligung haben wir geplant, dass Fanmärsche vom Bahnhof Ostermundigen und vom Wankdorf möglich sind. Den Fans muss einfach bewusst sein, dass das Image des Cups unter den Ausschreitungen 2014 gelitten hat.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt