Freiburg

Fahrende klagen wegen Inserat

FreiburgEin Inserat warnte davor, Fahrenden Arbeiten zu übergeben. Die Staatsanwaltschaft wies die Klage eines Fahrenden ab. Dieser gelangt nun ans Kantonsgericht.

In Inseraten in Freiburger Zeitungen wurde vor der Arbeit von Fahrenden gewarnt. Hinter der Anzeige stehen mehrere Freiburger Berufsverbände.

In Inseraten in Freiburger Zeitungen wurde vor der Arbeit von Fahrenden gewarnt. Hinter der Anzeige stehen mehrere Freiburger Berufsverbände. Bild: Christian Pfander

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das lässt der Kläger nicht auf sich sitzen: Im Sommer hatten drei Freiburger Berufsverbände ein Inserat in den Freiburger Tageszeitungen geschaltet, das die Bevölkerung davor warnte, Fahrenden Handwerksarbeiten anzuvertrauen. Daraufhin reichte ein Fahrender, unterstützt von der Gesellschaft für bedrohte Völker, Anzeige wegen Verletzung der Rassismusstrafnorm ein.

Generalstaatsanwalt Fabien Gasser ging nicht auf die Klage ein: Die Feststellung, dass die Fahrenden gewisse Vorschriften etwa in den Bereichen Sicherheit oder Umweltschutz nicht befolgen würden oder dass die Qualität und Dauerhaftigkeit der Arbeiten nicht garantiert seien, sei kein Angriff auf die Menschenwürde. «Diese Äusserungen beinhalten weder einen Aufruf zum Hass noch eine ideologisch-rassistische Propaganda», heisst es im Nichteintretensentscheid.

Berufsverbände hinter der Anzeige

Damit ist der Kläger nicht einverstanden. Er hat beim Kantonsgericht Rekurs gegen den Nichteintretensentscheid eingereicht. Dominique Schärer von der Gesellschaft für bedrohte Völker bestätigt, dass die Organisation den Kläger weiterhin unterstützt. «Wir halten die Klage für gerechtfertigt», so die Medienverantwortliche. «Würde das Gericht die Klage gutheissen und die Inserenten verurteilen, wäre das ein positives Zeichen gegen den zunehmenden Antiziganismus in der Schweiz.»

Hinter dem Inserat standen der Verband der Gipser und Maler, der Plattenlegerverband, der Verband Schweizer Schreinermeister und Möbelfabrikanten, Holzbau Schweiz sowie der Zimmer- und Schreinermeisterverband Deutschfreiburg. (njb/FN)

Erstellt: 04.12.2017, 11:42 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Nachspielzeit Nations League mit Delikatesse

Wettermacher Der Name der Hose

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Vatikan: Bischöfe während der Heiligsprechung des Papstes Paul VI und des 1980 ermordeten Erzbischofs Oscar Romero aus San Salvador.(14. Oktober 2018)
(Bild: Alessandro Bianch) Mehr...