Zum Hauptinhalt springen

«Fahr Bar» zieht von Stadt zu Stadt

In Bern musste die «Fahr Bar» ihre Aktion mangels Bewilligung einstellen. Nun zogen die Jugendlichen, die gratis Getränke an Passanten verschenken, von Stadt zu Stadt.

Die Gruppe der Jugendlichen der «Fahr Bar» war letzte Woche in fünf Städten unterwegs.
Die Gruppe der Jugendlichen der «Fahr Bar» war letzte Woche in fünf Städten unterwegs.
zvg/ David Wöhrle
Während einer Woche verschenkten sie durstigen Passanten Getränke in den Gassen. Hier war die Gruppe in Solothurn unterwegs.
Während einer Woche verschenkten sie durstigen Passanten Getränke in den Gassen. Hier war die Gruppe in Solothurn unterwegs.
zvg/ David Wöhrle
Der Abschluss der Tournee fand in Bern beim Kurzparking statt.
Der Abschluss der Tournee fand in Bern beim Kurzparking statt.
zvg/ David Wöhrle
1 / 8

Während einer Woche zogen die 19 Jugendlichen mit ihrer «Fahr Bar» durch fünf Städte und verschenkten Gratisgetränke an durstige Passanten. Noch im Dezember des letzten Jahres mussten die Initianten ihren Standort unter dem Baldachin beim Bahnhof Bern aufgrund mangelnder Bewilligung aufgeben. Nach zwei Jahren wurden die Veranstalter rund um David Wöhrle von der Gewerbepolizei darauf aufmerksam gemacht, dass sie eine Bewilligung brauchen. Diese wurde vom Stadtrat abgelehnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.