Zum Hauptinhalt springen

Facebook-Nutzer wollen Media-Markt boykottieren

Am Samstag gründeten Nutzer die Facebook-Seite «Ich boykottiere den Media Markt, dem die Berner Markthalle weichen musste», um den neuen Mietern der ehemaligen Markthalle zu trotzen.

Verbarrikadiert: Der Eingang zur Markthalle am Bubenbergplatz ist zurzeit mit einem massiven Bretterverschlag ohne Türen versperrt. Seit vergangener Woche ist klar, dass der Media-Markt hier einziehen wird.
Verbarrikadiert: Der Eingang zur Markthalle am Bubenbergplatz ist zurzeit mit einem massiven Bretterverschlag ohne Türen versperrt. Seit vergangener Woche ist klar, dass der Media-Markt hier einziehen wird.
Beat Mathys
Auf Facebook wurde die Gruppe «Ich boykottiere den Media-Markt, dem die Berner Markthalle weichen musste» gegründet. Innert Tagen schlossen sich hier über 10'000 Personen an.
Auf Facebook wurde die Gruppe «Ich boykottiere den Media-Markt, dem die Berner Markthalle weichen musste» gegründet. Innert Tagen schlossen sich hier über 10'000 Personen an.
zvg/Facebook
... südindische und indische Gerichte, die für feurige Erlebnisse sorgen.
... südindische und indische Gerichte, die für feurige Erlebnisse sorgen.
Claudia Salzmann
1 / 23

Am Samstag bestätigten sich die Gerüchte um den neuen Mieter der Berner Markthalle endgültig: Der Media-Markt wird 2014 in die Räumlichkeiten einziehen. Die Wahl des Nachmieters stösst bei Lesern und Facebook-Nutzern auf Unverständnis. Seit Samstagnachmittag existiert auf Facebook die Seite «Ich boykottiere den Media Markt, dem die Berner Markthalle weichen musste», worauf Nutzer ihren Unmut kundtun.

Neuer Mieter löst hitzige Diskussionen aus

Seit die Seite am Samstagvormittag erstellt wurde, bekannten sich bereits über 7'500 Nutzer als Media-Markt-Boykotteure (Stand: Sonntag, 21 Uhr). Während Heinz W. Müller findet, der Protest hätte früher stattfinden sollen, rufen die Gründer der Seite zum Boykott des Media-Marktes als neuen Mieter auf. Uneinigkeiten zeigen sich in den Kommentaren, wessen Schuld es nun sei, dass der Grosskonzern die ehemalige Markthalle übernimmt. Nicolas Peter verteidigt den Konzern, der nicht schuldig sei, dass die Markthalle schliessen musste. Die Schuld läge bei den «raffgierigen Vermietern» findet Timo Pries. Daniel Hoststettler nimmts gar positiv und freut sich, dass er nicht lange anstehen muss, wenn viele Menschen den neuen Mieter boykottieren.

Der Grundtenor der Nutzer umfasst Unverständnis gegenüber dem Media-Markt als neuem Mieter. Eine Vielzahl argumentiert mit der Tatsache, dass es bereits mehrere Filialen des Elektro-Grosskonzerns im Raum Bern gibt. Zudem bestünden keine Parkmöglichkeiten in der Nähe. Dominique Coelho bedauert den kulturellen Verlust und findet es wichtig, ein Zeichen zu setzen. Obwohl er ein Boykott auf längere Dauer als unrealistisch sieht, empfiehlt Sandro Hänni Hamm das Geschäft am Tag der Eröffnung zu meiden.

Lesen Sie hier die Meinung der Redaktion Tamedia-Leserschaft.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch