Zum Hauptinhalt springen

Ex-Spitalchef stimmt in den Chor der Kritiker ein

Das Komitee der Spitalstandortinitiative kämpft eifrig gegen den Zusammenschluss von Insel und Spital Netz Bern. Nun soll ein Vorstoss im Grossen Rat das Projekt stoppen.

Zwei Wochen nach der letzten Medienkonferenz luden SVP-Nationalrat Rudolf Joder und seine Mitstreiter die Medien am Donnerstag schon wieder ein. Wieder ging es dem Komitee, das zurzeit Unterschriften für seine Spitalstandortinitiative sammelt, darum, den laufenden Zusammenschluss von Insel und Spital Netz Bern AG schlechtzumachen.

Mit Roger Kübler trat gestern ein prominenter Kritiker auf: Er war bis 2007 CEO des Spital Netz Bern, zu dem neben Tiefenau und Ziegler die Spitäler Münsingen, Aarberg und Riggisberg gehören. Kübler ging gemäss Redetext mit der Spitalfusion hart ins Gericht. Seine Schlussfolgerung: «Der Kanton Bern kann sich das Inselspital in dieser Form und mit dieser Entwicklung nicht mehr leisten.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.