Zum Hauptinhalt springen

Exhibitionist ist geständig, 15 Frauen belästigt zu haben

Die Ermittlungen der Kantonspolizei Bern zu einem mutmasslichen Exhibitionist sind abgeschlossen. Der Mann ist geständig, in den vergangenen Jahren eine grosse Anzahl Sittlichkeitsdelikte begangen zu haben.

15 Frauen haben in den letzten vier Jahren Anzeige gegen den Exhibitionisten eingereicht.
15 Frauen haben in den letzten vier Jahren Anzeige gegen den Exhibitionisten eingereicht.
Daniel Fuchs

Anfang März 2015 wurde durch die Kantonspolizei Freiburg ein Mann angehalten, welcher im Verdacht stand, eine grosse Anzahl Sittlichkeitsdelikte (Exhibitionismus, sexuelle Belästigung) begangen zu haben.

Bei anschliessenden Befragungen gab der Mann zu, diverse Delikte auch im Kanton Bern verübt zu haben, weshalb die Kantonspolizei Bern Ermittlungen aufnahm. Diese haben ergeben, dass der Mann in der Region Bern, seit dem Jahr 2010 diverse Sittlichkeitsdelikte begangen hatte, indem er Frauen ansprach, teilweise beschimpfte und dabei masturbierte.

Der 44-jährige Tatverdächtige ist geständig, in den letzten Jahren eine Vielzahl von Sittlichkeitsdelikten verübt zu haben. Von 15 Frauen liegen Anzeigen gegen den Mann vor. Er wird sich vor der Justiz verantworten müssen.

Generell empfiehlt die Kantonspolizei Bern Personen, die auf Exhibitionisten treffen oder sexuell belästigt werden, möglichst unmittelbar nach dem Ereignis eine Meldung an die Polizei zu machen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch