Zum Hauptinhalt springen

Es wird wieder glatt vor dem Bundeshaus

In diesem Jahr können sich die Berner Schlittschuhläufer bereits am Heiligabend freuen: Die Kunsteisbahn wird bereits an Heiligabend eröffnet. Diese wurde am Wochenende aufgebaut.

Am Wochenende vor Weihnachten entstand auf dem Bundesplatz die neue Kunsteisbahn.
Am Wochenende vor Weihnachten entstand auf dem Bundesplatz die neue Kunsteisbahn.
Dorothée Nagel
Ab Heiligabend wird diese bis Mitte Februar zur Verfügung stehen.
Ab Heiligabend wird diese bis Mitte Februar zur Verfügung stehen.
Dorothée Nagel
Insgesamt stehen den Schlittschuhläufern 600 Quadratmeter zur Verfügung.
Insgesamt stehen den Schlittschuhläufern 600 Quadratmeter zur Verfügung.
1 / 5

Ab dem kommenden Dienstag können sich Schlittschuhbegeisterte vor dem Bundeshaus aufs Glatteis begeben: Die bereits traditionelle Kunsteisbahn auf dem Bundesplatz öffnet am 24. Dezember ihre Tore. Die 600 Quadratmeter grosse Eisbahn ist bis 16. Februar 2014 offen.

Das teilten die Organisatoren Theo Bertschi, Mario Imhof und Jimy Hofer vergangene Woche mit. Auch diesen Winter werde das Projekt vollständig privat finanziert, betonen sie in einem Communiqué.

Die Idee für die Eisbahn auf dem Bundesplatz wurde 2007 aus der Not geboren: Weil wegen Sanierungsarbeiten die Aussenbahn auf der Allmend nicht zur Verfügung stand, wurde eine mobile Eisbahn vor dem Bundeshaus aufgebaut. Das Projekt war so erfolgreich, dass es 2008, 2009 und 2010 weitergeführt wurde.

Etwa 30'000 Menschen wagten sich pro Saison aufs Glatteis. Im Winter 2011/12 gab es keine öffentliche Eisbahn, weil die Finanzierung auf privater Basis gescheitert war. Seit letztem Winter kümmern sich Bertschi, Imhof und Hofer um die Kunsteisbahn.

SDA/tag, dln

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch