Zum Hauptinhalt springen

Es rutscht und rutscht

Ein Teil des Gerendacherli bei Rohr im Schwarzseetal rutscht pro Tag zwei bis fünf Zenti­meter. Ein Haus verschob sich um 1,4 Meter. Einige ­Anwohner sind in Panik.

Der Asphalt senkt sich treppenartig. Eine Strasse beim Hohbergbach wurde von der Rutschung auseinandergerissen.
Der Asphalt senkt sich treppenartig. Eine Strasse beim Hohbergbach wurde von der Rutschung auseinandergerissen.
Raphael Moser

Das Gebiet Gerendacherli rutscht. Und das schon seit Jahrzehnten. Bereits vor über 20 Jahren haben sich an einigen Häusern am Westhang bei Schwarzsee Risse gezeigt. Ein Gebäude war so stark beschädigt, dass es abgerissen werden musste. Nun ist die Gefahr wieder akut. Förster Franz Thalmann verfolgt die Entwicklung der Rutschung schon seit jener Zeit und ist auch jetzt für die Kontrollgänge zuständig. «Das Rutschgebiet ist knapp zwei Kilometer lang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.