Zum Hauptinhalt springen

Es geht wieder bergauf

Wegen Problemen bei der Organisation fiel der Traditionslauf Gurten Classic letztes Jahr aus. Am Sonntag feiert der Anlass sein Comeback – mit abgeänderter Strecke und neuem E-Bike-Rennen.

Die letzten Meter vor dem Ziel: Sie führen auch bei der abgeänderten Strecke des Gurten Classic auf den Berner Hausberg.
Die letzten Meter vor dem Ziel: Sie führen auch bei der abgeänderten Strecke des Gurten Classic auf den Berner Hausberg.
Stefan Anderegg

Wenn alles vorbei ist, sie den Berg bezwungen und die Ziellinie auf dem Gurten überschritten haben, dann dürften am Sonntagnachmittag nicht nur die Athleten ausgepumpt sein. Auch Thomas Winkler wird die Müdigkeit spüren – obwohl er beim Gurten Classic selber gar nicht an den Start geht.

Für den Veranstalter des Sportanlasses wird ein organisatorischer Ausdauerlauf von mehreren Monaten zu Ende gehen. Treffen mit Sponsoren, Behörden, Verkehrsbetrieben. OK-Sitzungen. Streckenbegehungen. «Wenn man die Einsatzzeit aller OK-Mitglieder addiert, kommen rund 1500 Stunden zusammen», sagt Winkler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.