Es bleibt dabei: Haus muss weg

Zollikofen

Das Bauernhaus an der Bernstrasse wird abgerissen. Die Motionen verschiedener Parteien wurden als nicht erheblich erklärt.

Es bleibt dabei: Dieses Bauernhaus an der Bernstrasse 3 in Zollikofen soll abgerissen werden.<p class='credit'>(Bild: Google Streetview)</p>

Es bleibt dabei: Dieses Bauernhaus an der Bernstrasse 3 in Zollikofen soll abgerissen werden.

(Bild: Google Streetview)

Auch die vielen Argumente der Verfechter des 200-jährigen Hauses an der Bernstrasse 3 nützten nichts: Das Parlament entschied in der gestrigen Sitzung, den Abbruch des Gebäudes nicht zu stoppen und an seinem Vorgehen festzuhalten. Gleich mehrere Motionen, von GFL und FdU, waren im Vorfeld eingegangen, um das ehemalige Bauernhaus vor dem Abreissen zu verzögern.

Es gebe durchaus andere Lösungen, als das alte Haus einfach abzureissen, sagte etwa Motionär Toni Oesch. Die Sanierungskosten von 90 000 Franken seien viel zu hoch angesetzt. «Das wären nur die nötigsten Arbeiten für Heizung und Stromnetz, so dass ein Wohnen weiterhin möglich wäre», entgegnete die Gemeinderätin Mirjam Veglio (SP). Würden solche Arbeiten nicht korrekt ausgeführt, würde die Gemeinde bei einem Schaden haften.

Auch GFL-Parlamentsmitglied Bruno Vanoni setzte sich mit einer Motion gegen den Abbruch des altehrwürdigen Gebäudes ein. Vanoni kritisierte die Antwort des Gemeinderats auf seine Motion, wonach bereits 23 000 Franken in die Sanierung des Gebäudes gesteck worden seien. Diese Arbeiten hätten nämlich nur knapp 18 000 Franken gekostet. Auch die anstehenden Arbeiten seien mit knapp 90 000 Franken viel zu sehr in die Höhe getrieben worden.

Ausserdem störte sich die Partei daran, dass plötzlich der Gemeinderat über den Abbruch des Hauses entscheiden sollte - sechs Jahre zuvor war das Geschäft nämlich bereits einmal im GGR behandelt worden und gescheitert. Niemand habe nach dem Entscheid zum Abbruch Anfang Juli beim Regierungsstatthalteramt Beschwerde eingereicht, entgegnete Gemeindepräsident Daniel (SVP) Bichsel.

Trotz all der Bemühungender Motionäre wurden beideVorstösse als nicht erheblicherklärt - somit wird das Haus abgerissen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt