Ente in Köniz mit 52 km/h geblitzt

Köniz

In Köniz hat ein Radar einen Verkehrssünder der besonderen Art erfasst: eine Ente. Das Tier war in der 30er-Zone mit 52 km/h im Tiefflug unterwegs – und wurde prompt geblitzt.

Usain Bolt der Enten: In Köniz wurde ein Schwimmvogel mit 52 km/h geblitzt.

(Bild: Polizeiinspektorat Köniz)

Von wegen lahme Ente! Dass die als eher behäbig geltenden Tiere durchaus auch zackig unterwegs sein können, hat ein Schwimmvogel in Köniz bewiesen.

Im Ortsteil Oberwangen wurde eine Ente in einer 30er-Zone von einem Radar geblitzt. Das Tier war mit sage und schreibe 52 km/h im Tiefflug unterwegs (siehe Bild).

Gemeinde amüsiert

Warum es der Vogel derart eilig hatte und woher er kam, ist und bleibt wohl unbekannt. Bei der Gemeinde Köniz scheint man ob der tierischen Verkehrssünderin jedenfalls amüsiert. Auf ihrer Facebook-Seite stellt die Behörde augenzwinkernd die Frage in den Raum, wohin die Busse wegen zu schnellem Fliegen wohl gesendet werden soll.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt