ABO+

Einmaliger Sprung aus dem Rosinenbomber

Kappelen

Im Rahmen des 50-Jahr-Jubiläums von Swissboogie konnten Fallschirmspringer den Sprung von Bord einer DC-3 Dakota wagen, die noch aus dem Zweiten Weltkrieg stammt.

Weil die DC-3 nicht in Kappelen hätte landen, geschweige denn starten können, wurden die Fallschirmspringer erst über Montbéliard abgesetzt. Video: Martin Bürki
Martin Bürki@tinubuerki27

Einer schaut zum gefühlten hundertsten Mal auf den Höhen­messer an seinem Handgelenk, der andere putzt noch einmal seine Helmkamera: Der Flug vom französischen Mont­béliard ins Berner Seeland zieht sich. Zwanzig Fallschirmspringer sitzen aufgereiht im Bauch eines Flugzeugs und warten darauf, über Kappelen abgesetzt zu werden. Unter ihnen der Bieler Stefan Brawand: «Während wir über den Jura geschlichen sind, hatten wir viel Zeit, uns umzuschauen. Alles ganz gemütlich, wie das bei alten Flugzeugen halt so ist.»

Bernerzeitung.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt