Zum Hauptinhalt springen

Eine Tafel gegen Fahrende

Mit einer Campingverbotstafel wollen Kanton und Gemeinde Fahrende davon abhalten, sich auf dem Parkplatz Bori häuslich einzurichten.

Auf dem Bori-Parkplatz können Lastwagenfahrer die Nacht verbringen. Campierende Fahrende sollen aber fernbleiben.
Auf dem Bori-Parkplatz können Lastwagenfahrer die Nacht verbringen. Campierende Fahrende sollen aber fernbleiben.
Thomas Peter

Die Situation wiederholt sich Jahr für Jahr: Auf dem Parkplatz Bori in Bowil lassen sich Fahrende nieder. Wasser holen sie bei öffentlichen Brunnen oder im angrenzenden Restaurant Schlossberg, wo sie manchmal auch die Toilette benützen. Aber eben nur manchmal. All zu oft erledigen die Fahrenden ihr Geschäft auf den umliegenden Wiesen und erzürnen damit die Landwirte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.